nach oben

Steirischer Hühnerburger

 

Für 4 Personen:

 

Burgerbrot:

325 g Weizenmehl glatt

80 g Milch 

80 g Wasser

40 g Bier

25 g Kürbiskerne, fein gerieben 

25 g Kürbiskernöl g.g.A.

1 TL Salz 

1 TL Kristallzucker

15 g Hefe

Kürbiskerne, grob gehackt zum Wälzen

 

 

4 Titz-Burgerlaibchen, 180 g

8 Scheiben Räucher- oder Hamburgerspeck

Sonnenblumenöl

1 Zwiebel, in 0,5 cm breite Ringe geschnitten, bunter Blattsalat 

2 EL Kürbiskern- oder Tomatenchili-Pesto

 

Sauce:

2 Tomaten, klein gewürfelt

1 Knoblauchzehe, fein gehackt 

½ Zwiebel, klein gewürfelt

100 g Tomaten-Pelati oder -Polpa

Sonnenblumenöl, 

Salz, Chili, Oregano, Basilikum

Steirerkraft Tomatenessig

 

Zubereitung:

Für die Burgerbrote: Hefe in lauwarmem Milch-, Wasser-, Bier- und Kristallzucker-Gemisch auflösen – aufgehen lassen und mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, zu ca. 80–100g schweren Kugeln formen, mit der schönen Seite ins Wasser tauchen, in grob gehackten Kürbiskernen wälzen und auf ein Backblech setzen – aufgehen lassen und bei 170 °C ca.15–20 Minuten backen.

 

Für die Sauce: In einem Topf Sonnenblumenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch hell anschwitzen, mit Tomatenessig ablöschen. Tomatenwürfel und Tomaten-Pelati beifügen – einkochen lassen und mit Salz, Chili und Kräutern abschmecken.

 

Die Hühner-Burgerlaibchen in einer Pfanne auf beiden Seiten anbraten. Zwiebel und Speckscheiben ebenfalls knusprig anbraten und auf die Laibchen legen 

 

Burgerbrote halbieren, die Böden mit Sauce bestreichen und mit buntem Blattsalat und Fleischlaibchen belegen. Deckel mit Pesto bestreichen und den Burger damit schließen.  

TITZ-​Hüh­ner stam­men von hei­mi­schen, ­bäu­er­li­chen Fa­mi­li­en­be­trie­ben.

Alle Hüh­ner wer­den GA­RAN­TIERT unter tier­ärzt­li­cher Kon­trolle ge­hal­ten und mit min­des­tens 50% Mais ge­füt­ter­t.

E­gal wel­ches Pro­dukt aus der TITZ-​Pa­lette man auch wählt - man be­kommt eine Qua­li­tät, die aus­ge­zeich­net schmeckt.